IIFYM - wie Pizza, Burger & Co in deine Diät passen

IIFYM -  wie Pizza, Burger & Co in deine Diät passen

Pizza? Na klar! Burger? Auf jeden Fall! Eine Tafel Schokolade? Warum nicht! Und dabei noch abnehmen? Auch das geht. So lange es in deine Makros passt. Denn bei “If It Fit Your Macros” gibt es keinen Verzicht.

Was genau heißt IIFYM?

Bei IIFYM handelt es sich um keine Diät im klassischen Sinne, sondern um eine Ernährungsform. “If It Fit Your Macros” bedeutet im Grunde “Wenn es in deinen deine Makronährstoffverteilung passt, kannst du es essen”. Das heißt allerdings nicht, dass du einfach alles maßlos in dich reinstopfen kannst und der Zeiger deiner Waage trotzdem nach unten geht. Der Schlüssel liegt hierbei in der Makronährstoffverteilung. Mit Mikronährstoffen sind Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett gemeint, die alle eine unterschiedliche Energiedichte aufweisen. Während Kohlenhydrate und Eiweiß pro Gramm 4 Kalorien beinhalten, hat 1 Gramm Fett bereits 9 Kalorien.

Wie funktioniert das Abnehmen mit IIFYM

Wer denkt er kann auf Kalorienzählen verzichten, wird leider enttäuscht werden. Denn natürlich musst du auch bei IIFYM, wenn du abnehmen willst ein Kaloriendefizit fahren. Wer hingegen “bulken”, bzw aufbauen oder zunehmen möchte, sollte seinen täglichen Kalorienbedarf immer etwas übersteigen. Das heißt zunächst musst du deinen persönlichen Kalorienbedarf errechnen. 

Das machst du am aller Besten mit diesem Kalorienrechner.

Je nachdem, ob du abnehmen oder zunehmen willst, solltest du am Tag 300 bis 500 Kalorien im Defizit oder im Plus sein. 

Wichtig bei IIFYM seine persönliche Makronährstoffverteilung festzulegen. Hier kommt es ein bißchen auf deine Ziele, dein Geschlecht, deine körperliche Verfassung und auch das persönliche Wohlbefinden an. Manche brauchen mehr Kohlenhydrate und weniger Fett, andere setzen auf mehr Fett, aber weniger Kohlenhydrate. Eine häufig gewählte Aufteilung ist 40 % Kohlenhydrate, 40 % Proteine und 20 % Fett. 

Makronährstoffe berechnen und einhalten

Folglich ist es, neben dem Kalorienbedarf, wichtig seine persönliche Makronährstoffverteilung zu erfassen und diese auch einzuhalten. 

Hier kannst du deine Makronährstoffverteilung ermitteln:

Wer also gerne eine Pizza essen möchte, kann das tun, muss aber woanders an Fett und Kohlenhydraten sparen. Du kannst dir also quasi alles, was in einer “normalen Diät” verboten ist, erlauben, so lange du dich an deine Makros hältst. 

Vorteile von IIFYM

IIFYm ist gerade für solche Menschen eine sinnvolle Ernährungsform, die gerne ein paar Kilos verlieren wollen, sich aber schwer mit Verzicht tun und gerade bei Verboten zu unkontrollierten Fressattacken neigen. Denn bei IIFYM gibt es keine Verbote, sondern nur Priorisierungen. Wer gerade also lieber seine Tafel Schokolade essen möchte anstatt ein Stück Pute mit Reis und Gemüse, darf dies ohne Reue tun, muss nur bei seinen anderen Mahlzeiten auf die Makroverteilung achten und dort an Kohlenhydraten und Fett sparen. 

Nachteile von IIFYM

Wer IIFYM so betreibt, dass er seine Makros nur mit “Trash”-Food deckt, der wird über kurz oder lang, mit einem Leistungseinbruch oder Mangelerscheinungen rechnen müssen. Damit dein Organsmus optimal funktioniert, benötigt er neben den Makronährstoffen, nämlich auch essentielle Mikronährstoffe. Eine Dauerhafte Unterversorgung an Mikronährstoffen wird sich irgendwann negativ auf die Leistungsfähigkeit und Gesundheit auswirken. Wer also sportliche Ziele verfolgt und gesund bleiben will, sollte seine Makros nicht nur mit Fast-Food, sondern auch mit Obst und Gemüse decken und seine Mikronährstoff-Aufnahme nicht gänzlich außer Acht lassen. 

Zudem kostet es einigen Zeit- und Lernaufwand sich mit den Kalorien und Makronährstoffen auseinanderzusetzen. Wenn dir das zu viel ist, sollte von dieser Ernährungsform eher Abstand nehmen.

Fazit

“If it fits your Macros” ist ein Ernährungskonzept, welches für dich ideal ist, wenn du nicht auf deine Lieblingsspeisen, wie Pizza, Schokolade und Burger verzichten und trotzdem abnehmen willst. Dies setzt allerdings voraus, dass Du die Nährstoffe deiner Mahlzeiten genau ermittelst, deine Kalorien im Blick hast und dich vor allem auch daran hältst. 

Zudem sollte derjenige der gesund und leistungsfähig bleiben will, trotzdem auf genügend vollwertige Lebensmittel, wie Obst und Gemüse setzen. 

Wenn du diesen Aufwand betreibst, ist IIFYM eine gute und vor allem genussvolle Art ein paar Kilos zu verlieren. 


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Loading ...