Blog

Blog

Einträge 1 – 10 von 32
Ob Torte, Kuchen, Kekse, Zimtschnecken, Muffins - und das am Besten warm. Wer liebt nicht einfach ein Stück Gebäck zum Nachmittagskaffee oder einfach als Nascherei zwischendurch. Doch machen wir uns nichts vor. In den meisten Gebäckstücken stecken, dank Zucker, Weissmehl und Butter, unglaublich viele Kalorien und Fett. Das kann dein Kalorienkonto ganz schnell in die Höhe treiben. Doch muss man jetzt auf all diese Leckereien verzichten? Wir sagen natürlich nein! Erstens sollte man sich hin und wieder auch was Gönnen. Und Zweitens lassen sich diese Leckereien auch ganz einfach mit ein paar Tricks in gesündere und figurfreundlichere Naschereien verwandeln. Ganz einfach selber machen, und auf mit unseren folgenden Tipps und Tricks ganz einfach unnötige Kalorien und Fett sparen.
Weiter
Du hast einen verkürzten oder unregelmäßigen Zyklus? Du leidest vor deinen Tagen an Wassereinlagerungen, Konzentrationsstörungen, depressiven Verstimmungen, Unterleibsschmerzen , Müdigkeit und Reizbarkeit? Oder hast Wechseljahresbeschwerden? Das alles könnte auf einen Progesteronmangel hindeuten.
Weiter
Luftig, leicht, cremig - das beschreibt diesen Traum von einer Schoko-Vanille-Mousse-Torte wohl am Besten. Und das Beste ist, sie schmeckt nicht nur so, sie hat auch nur gerade Mal 95 Kalorien und weniger als 1 g Fett pro Stück. Der perfekte Kuchen für eine figurfreundliche Kaffeepause.
Weiter
Habt ihr schon Mal was von Muscle Mind Connection gehört? Nein? Kennst Du das, wenn Du eine Kraftübung absolvierst, aber das Gefühl hast, den Muskel gar nicht wirklich zu erreichen? Hier kommt der Begriff der Muscle Mind Connection ins Spiel.
Weiter
Testosteron ist wohl das wichtigste anabole Hormon, wenn es um den Muskelaufbau geht. Kein Wunder, dass jeder männliche Kraftsportler nach einem hohen Testosteronspiegel strebt. Und das auf möglichst natürliche Art & Weise. Doch was ist Testosteron eigentlich, wie wird es gebildet, wie hoch sollte der natürliche Testosteronspiegel sein und was kannst Du tun um diesen zu erhöhen? Alle diese Fragen werden wir im folgenden Artikel auf den Grund gehen.
Weiter
Die meisten Frauen, die vom prämenstruellen Syndrom (kurz: PMS) geplagt werden, haben schon Mal was von Mönchspfeffer (lat: Vitex agnus castus) gehört. Die Heilpflanze mit den lila Blüten wird oft in einem Atemzug mit einer Therapie gegen die unliebsamen und belastenden PMS-Beschwerden genannt. Doch nicht nur da kann sie helfen. Auch bei Zyklusstörungen, Ausbleiben der Menstruation, unerfülltem Kinderwunsch und Wechseljahresbeschwerden kann die Pflanze wirksam sein.
Weiter
Du leidest unter Stimmungsschwankungen und PMS-Beschwerden. Dein Hormonhaushalt gleicht einer Achterbahnfahrt? Vielleicht solltest du einfach mal deine Magnesium-Zufuhr checken. Laut Studien leiden 29 % der Frauen in Deutschland unter Magnesiummangel und erreichen die empfohlene Dosis von 300 mg am Tag nicht. Ausreichend Magnesium ist aber essentiell für ein hormonelles Gleichgewicht und für einen gesunden Monatszyklus.
Weiter
Kennst du das auch? An einigen Tagen strotz du nur so vor Energie und ganz plötzlich bist du müde, unkonzentriert und unentspannt? Jeder hat mal ein Trainingstief. Doch bei vielen Frauen ist ein Leistungstief aufgrund des monatlichen Zyklus quasi vorprogrammiert. Das ist aber gar nicht schlimm wenn du weißt wie du auf deinen Körper hörst. Hier erfährst du kurz und knapp, welche Zyklusphase, was bedeutet und wie du dein Training und deine Ernährung anpassen und auftretenden Problemen entgegenwirken kannst um dich rundum wohlzufühlen.
Weiter
“In 4 Wochen zum ultimativen Sixpack!” So und ähnlich werben viele Fitnessmagazine mit dem großen Wunsch nach einer steinharten Mittelpartie! In den meisten Fällen werden diese 4 Wochen aber nicht reichen um aus der Sofa-Plauze einen geriffelten Waschbrettbauch zu zaubern. Doch was ist nun mit diesem Sixpack? Die einen rackern sich Monate ab und es ist kein Riffel zu sehen, während andere keine Pizza auslassen und trotzdem einen durch und durch definierten Waschbrettbauch aufweisen! Also alles doch nur Genetik? So einfach ist es eben leider nicht. Im Folgenden räumen wir ganz kurz mit den größten Mythen und Fakten rund um das Sixpack auf:
Weiter
“Schläfst du denn auch genug?” Eine Frage die häufiger in den Raum geworfen wird, wenn der Muskelaufbau trotz hartem Training und guter Ernährung stagniert. Wer nachts um 2 ins Bett und um 6 schon wieder aus den Federn springt und zwischendurch ständig wach wird, braucht sich nicht wundern, wenn sich in puncto Gainz gar nichts mehr tut. Denn die Schlafqualität ist ungemein wichtig für die Regeneration, deine Leistung, deine Figur und deinen Muskelaufbau! Aber warum ist das eigentlich so?
Weiter
Loading ...